• image
  • image

Beim VBH e. V. schätzen wir Ihre Privatsphäre. Daher weisen wir Sie auf einige Änderungen hin, die wir an unseren Datenschutzrichtlinien vornehmen. Sie treten am 25. Mai 2018 in Kraft.

Diese Änderungen entsprechen den neuen Regeln der Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) der Europäischen Union. Aber weil wir möchten, dass jedes VBH-Mitglied und jeder Interessent diese Rechte genießt, führen wir sie ausdrücklich als Neufassung ein.

Hier ist eine kurze Zusammenfassung der Aktualisierungen:

         Wir haben es leichter für Sie gemacht, Ihre Kommunikationspräferenzen zu aktualisieren

         Wir haben sie umorganisiert, damit sie leichter zu lesen und zu verstehen sind

         Wir haben Informationen darüber hinzugefügt, wie wir Cookies und andere Tracking-Technologien nutzen

         Wir haben klarer formuliert, wie wir mit unseren Partnern und anderen Drittparteien zusammenarbeiten

Vielen Dank für Ihr Vertrauen in den VBH Verein bayerischer Heimleiterinnen und Heimleiter e. V.!

Der Vorstand des VBH

Datenschutzrichtlinie

Willkommen bei der Datenschutzrichtlinie des VBH Verein bayerischer Heimleiterinnen und Heimleiter stationärer Dienste der Alten- und Behindertenhilfe e. V. Der VBH e. V. respektiert Ihre Privatsphäre und ist dem Schutz Ihrer personenbezogenen Daten verpflichtet.

1. Einführung

Diese Datenschutzrichtlinie sagt Ihnen, wie der VBH Ihre personenbezogenen Daten nutzt, wenn Sie unsere Website besuchen, mit uns interagieren und unsere Dienste in Anspruch nehmen. Sie informiert Sie auch über Ihre Datenschutzrechte und, wie Sie durch die Rechtsnormen geschützt werden.

Es ist wichtig, dass Sie diese Datenschutzrichtlinie lesen, damit Sie darüber im Bilde sind, wie und warum wir Ihre Daten nutzen.

Diese Datenschutzrichtlinie wurde zuletzt am 25. Mai 2018 aktualisiert.

Wenn Sie Fragen haben oder Ihre Datenschutzrechte ausüben möchten, folgen Sie bitte den Anleitungen in dieser Datenschutzrichtlinie (siehe unten). Dort erfahren Sie, wie Sie sich mit dem VBH in Angelegenheiten des Datenschutzes in Verbindung setzen können.

2. Unsere Website und der VBH e. V.


Unsere Website unter
www.vbhaktuell.de möchte Sie über die Vereinssatzung, die satzungsgemäßen Vereinsziele und zahlreiche damit verbundene sachbezogene Inhalte informieren. Diese Website ist nicht für Kinder bestimmt, und wir erheben nicht wissentlich Daten in Bezug auf Kinder.

Der VBH e. V. ist eine juristische Person des privaten Rechts und wendet sich als Berufsverband an alle Leitungspersonen stationärer Dienste im Bereich der Altenhilfe und Behindertenhilfe.

Der Vorstand des VBH e. V. ist der Datenverantwortliche, der für diese Website und die gesamte Handhabung der personenbezogenen Daten verantwortlich ist, die durch den oder im Auftrag des VBH vorgenommen wird. Wenn wir in dieser Datenschutzrichtlinie die Begriffe „VBH“, „wir“, „uns“ oder „unser“ verwenden, beziehen wir uns auf den Vereinsvorstand des VBH e. V., der für die Verarbeitung Ihrer Daten verantwortlich ist.

3. Personenbezogene Daten, die wir über Sie erheben

Personenbezogene Daten oder persönliche Informationen sind alle Informationen über eine natürliche Person, durch die die betreffende Person identifiziert werden kann. Sie schließen keine Daten ein, bei denen die Identität entfernt wurde (anonyme Daten).

Wir sammeln eine Reihe von Informationen über unsere Mitglieder und Interessenten (Sie!), sofern Sie uns diese Daten ausdrücklich zur Verfügung stellen. Diese personenbezogenen Daten fallen unter die folgenden Kategorien:

Identitätsdaten umfassen den Titel, den Vornamen, den Nachnamen, den Benutzernamen oder ähnliche Identifikatoren und eine verschlüsselte Version Ihrer Anmeldedaten bzw. Ihres Passworts. Wenn Sie über soziale Medien mit uns interagieren, kann dies auch Ihren Benutzernamen in sozialen Medien einschließen.

Kontaktdaten umfassen die Rechnungsadresse, die Lieferadresse, die E-Mail-Adresse und Telefonnummern.

Finanzdaten umfassen die Angaben zu Kontoverbindungen und Bezahlkarten.

Transaktionsdaten umfassen Angaben zu Zahlungen an Sie und von Ihnen und sonstige Einzelheiten zu den Dienstleistungen, die Sie von uns erworben haben, z. B. Seminargebühren oder Mitgliedsbeiträge.

Profildaten umfassen Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort, Einkäufe oder Bestellungen, die Sie vorgenommen haben, Präferenzen, Feedback und Antworten auf Umfragen, sowie Profildaten, die wir hinzugefügt haben (beispielsweise unter Verwendung von Analysen oder Profiling).

Technische Daten umfassen die Internet-Protocol-(IP)-Adresse, Ihre Anmeldedaten, Browsertyp und -version, Einstellungen zur Zeitzone und zum Standort, Browser-Plug-in-Typen und -Versionen, Betriebssystem und Plattform und sonstige Technologie auf den Geräten, die Sie für den Zugriff auf diese Website nutzen.

Nutzungsdaten umfassen Informationen darüber, wie Sie unsere Website, unsere Produkte und unsere Dienstleistungen nutzen.

Tracking-Daten umfassen Informationen, die wir oder andere über Cookies und ähnliche Technologien zur Nachverfolgung (Tracking), wie Web-Beacons, Pixel und mobile Kennungen (Identifier), erfassen.

Marketing- und Kommunikationsdaten umfassen Ihre Präferenzen in Bezug auf den Empfang von Direktwerbung von uns und von unseren Drittunternehmen sowie Ihre Kommunikationspräferenzen.

Wir sammeln und nutzen für verschiedene ausschließlich dem Zweck der Vereinsverwaltung und der Durchführung von zweckgebundenen Veranstaltungen auch aggregierte Daten wie statistische oder demografische Daten. Aggregierte Daten können aus Ihren personenbezogenen Daten abgeleitet sein, werden aber rechtlich nicht als personenbezogene Daten betrachtet, da Ihre Identität über diese Daten nicht direkt oder indirekt offengelegt wird. Wir können beispielsweise Ihre Nutzungsdaten aggregieren, um den Prozentsatz der Benutzer zu berechnen, die auf ein bestimmtes Merkmal der Website zugreifen. Um bessere Inhalte und einen besseren Service zu bieten, nutzt die Website des VBH in Zukunft möglicherweise Daten über Ihr Surfverhalten auf unserer eigenen Website, die keinerlei Schlüsse auf Ihre Identität zulassen. Keinesfalls werden auf diese Weise Ihre Surfgewohnheiten auf Websites Dritter verfolgt, und alle Informationen über Sie sind durch solche Erhebungen frei von personenbezogenen Daten über Sie.

Wenn wir aggregierte Daten mit Ihren personenbezogenen Daten kombinieren oder verbinden, sodass Sie darüber direkt oder indirekt identifiziert werden können, behandeln wir jedoch die verbundenen Daten als personenbezogene Daten, die im Einklang mit dieser Datenschutzrichtlinie verwendet werden.

Wir sammeln keine besonderen Kategorien von personenbezogenen Daten über Sie (dies beinhaltet Angaben über ihre rassische oder ethnische Herkunft, religiöse oder weltanschauliche Überzeugungen, Sexualleben, sexuelle Orientierung, politische Meinungen, Gewerkschaftszugehörigkeit, Informationen über Ihre Gesundheit und genetische und biometrische Daten). Wir erfassen ebenfalls keine Angaben über strafrechtliche Verurteilungen und Straftaten. Wir behandeln alle personenbezogenen Daten, die für die Durchführung unserer Vereinszwecke erhoben werden, als gewöhnliche personenbezogene Daten.

Beachten Sie bitte, dass wir Ihnen möglicherweise die gewünschten Informationen nicht liefern können, wenn Sie sich dazu entschließen, uns keine personenbezogenen Daten anzugeben oder bestimmte Einwilligungen zur Kontaktaufnahme verweigern.

4. Wie werden Ihre personenbezogenen Daten erhoben?

Wir nutzen verschiedene Methoden, um Daten von Ihnen oder über Sie zu erheben, einschließlich folgender:

Direkte Interaktionen. Sie können uns Ihre Identitäts-, Kontakt- und Finanzdaten angeben, indem Sie Formulare ausfüllen oder per Post, Telefon, E-Mail oder über Chats oder soziale Medien mit uns kommunizieren.

Dies schließt personenbezogene Daten ein, die Sie angeben, wenn Sie:

          sich für den Bezug des VBH-Newsletter anmelden;

          Anfragen stellen oder die Übersendung von Informationen an Sie anfordern;

          ein Konto auf unserer Website erstellen;

          sich über unsere Website zu Veranstaltungen anmelden;

          um die Zusendung von Werbematerial an Sie bitten;

          in sozialen Medien mit uns in Verbindung treten;

          sich an einem Wettbewerb, einer Werbeveranstaltung oder einer Umfrage beteiligen;

          mit einem Vorstandsmitglied Kontakt aufnehmen; oder

          Kommentare oder Reviews zu unseren Veranstaltungen und Dienstleistungen abgeben (Bitte seien Sie freundlich!).

Automatisierte Technologien oder Interaktionen. Wenn Sie mit uns interagieren, einschließlich der Interaktion über die Website www.vbhaktuell.de, können wir automatisch technische Daten über Ihre Ausrüstung und über Ihre Handlungen und Verhaltensmuster beim Surfen erheben. Wir können auch Tracking-Daten sammeln, wenn Sie unsere Website benutzen oder wenn Sie auf eine unserer Anzeigen klicken.

Drittquellen oder öffentlich verfügbare Quellen. Wir können personenbezogene Daten über Sie von verschiedenen Arten von Dritten erhalten, wie etwa:

          Technische Daten und/oder Tracking-Daten von Analysedienstanbietern, Werbenetzwerken und Informationssuchdienstanbietern;

          Kontakt-, Finanz- und Transaktionsdaten von Anbietern von Zahlungsdienstleistungen und Dienstleistungen zur Betrugsbekämpfung;

          Identitäts- und Kontaktdaten von Datenpartnern; und

          Daten von Dritten, soweit es denen gesetzlich gestattet ist oder sie Ihre Einwilligung haben, Ihre personenbezogenen Daten an uns weiterzugeben, wie etwa über Social-Media-Seiten oder Bewertungsseiten.

         

5. Wie wir Ihre personenbezogenen Daten nutzen

Wir werden Ihre personenbezogenen Daten nur nutzen, wenn uns dies gesetzlich gestattet ist. Zumeist werden wir Ihre personenbezogenen Daten in den folgenden Fällen nutzen.

          Wenn wir den Vertrag erfüllen müssen, den wir mit Ihnen abschließen oder abgeschlossen haben. Ein Vertrag kommt beispielsweise dann zustande, wenn Sie sich zu einer unserer Veranstaltungen anmelden.

          Wenn es aufgrund unserer berechtigten Interessen (oder der Interessen eines Dritten) notwendig ist und Ihre Interessen und Grundrechte diese Interessen nicht vorrangig sind. Beispielsweise, wenn wir als Bestandteil unseres Check-out-Prozesses ein Betrugs-Screening durchführen.

          Wenn wir gesetzliche oder aufsichtsrechtliche Verpflichtungen befolgen müssen. Beispielsweise die Aufzeichnung unserer Umsätze zur Erfüllung steuerlicher Pflichten.

Im Allgemeinen stützen wir uns nicht auf Ihre Einwilligung als Rechtsgrundlage zur Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten, außer in Fällen, in denen dies gesetzlich vorgeschrieben ist, beispielsweise im Zusammenhang mit der Zusendung bestimmter Mitteilungen im Rahmen der Vereinsverwaltung. Wenn unsere Rechtsgrundlage in Ihrer Einwilligung besteht, haben Sie das Recht, Ihre Einwilligung jederzeit zu widerrufen.

Siehe die hier folgende Erklärung der Rechtsgrundlagen, auf die sich die Verarbeitung personenbezogener Daten stützt, um mehr über die Arten der Rechtsgrundlagen zu erfahren, auf die wir uns bei der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten stützen.

6. Erklärung der Rechtsgrundlagen, auf die sich die Verarbeitung personenbezogener Daten stützt

Die Rechtsgrundlage, aufgrund derer wir Ihre personenbezogenen Daten zu nutzen beabsichtigen, ist jeweils Ihre den Vereinszielen und dem Vereinszweck verpflichtete Anfrage oder ein Vertrag mit Ihnen wie die verbindliche Anmeldung zu einer ausgeschriebenen Veranstaltung. Unsere berechtigten Interessen sind es, Sie in Ihrem Anliegen bestmöglich zu unterstützen, Ihre Fragen sachgerecht und zielgerichtet zu beantworten bzw. Ihnen einen Zugang zu den von Ihnen gewünschten Veranstaltungen zu ermöglichen.

Bitte beachten Sie, dass wir Ihre personenbezogenen Daten, abhängig von dem speziellen Zweck, zu dem wir Ihre Daten nutzen, auch aus mehreren berechtigten Gründen verarbeiten können.

Wir nehmen keine automatisierte Entscheidungsfindung vor.

Wenn Sie Fragen dazu haben, brauchen Sie sie nur zu stellen. Siehe unten, wie Sie sich mit dem VBH e. V. in Angelegenheiten des Datenschutzes in Verbindung setzen können.

7. Werbung, Marketing und Ihre Kommunikationspräferenzen

Wir können Ihre Identitäts- und Kontaktdaten, technischen Daten, Tracking-, Nutzungs- und Profildaten nutzen, um uns ein Bild davon zu machen, was Sie möglicherweise wünschen oder benötigen könnten oder was für Sie von Interesse sein könnte. Auf diese Weise entscheiden wir, welche Angebote für Sie relevant sein können, und informieren Sie über diese. Das bezeichnen wir als Direktwerbung.

Wir können Direktwerbung mittels E-Mail, Telefon, Textnachricht oder per Post übermitteln. Sie könnten beispielsweise den VBH-Newsletter im Posteingang Ihres E-Mail-Postfachs erhalten.

Auf unserer Website sind wir immer sehr darum bemüht, wirklich klar darzustellen, was wir tun und welche Mitteilungen wir Ihnen zusenden, sei es, dass Sie sich dazu entschließen, den VBH-Newsletter zu abonnieren, oder im Rahmen der Erstellung eines Kontos oder einer Buchung. Dabei haben Sie jederzeit das Recht, Ihre Meinung zu ändern und „nein, danke“ zu sagen und sich abzumelden. Der einfachste Weg, um sich vom Bezug abzumelden, besteht in der Nutzung des Abmelde-Links am Ende der Mitteilung.

Wenn Sie weitere Informationen über Tracking-Daten und insbesondere Cookies erhalten möchten, siehe unten den folgenden Abschnitt: Cookies.

8. Cookies

Sie können dem obigen Abschnitt Werbung, Marketing und Ihre Kommunikationspräferenzen entnehmen, dass Cookies ein Instrument sind, das wir (und jeder andere, der online arbeitet) zur Werbung nutzen. Cookies werden aber auch zu weiteren Verwendungszwecken eingesetzt. Sie sind wirklich schlau.

Cookies helfen, damit der Verein VBH e. V. besser arbeitet, und leisten im Hintergrund eine Menge Unterstützung, um den Prozess, ein Mitglied oder Interessent des VBH e. V. zu sein, deutlich zu vereinfachen. Sie würden eine ganze Menge vermissen, wenn es keine Cookies mehr gäbe – etwa, dass Sie sich einfach anmelden und von Seite zu Seite bewegen können.

Andere Cookies sammeln Informationen darüber, wie die Besucher die Seite des VBH e. V. nutzen, beispielsweise welche Unter-Seiten die Besucher am häufigsten aufrufen, und ob Sie von Webseiten Fehlermeldungen bekommen. Diese Cookies sammeln keine Informationen, anhand derer ein Besucher identifiziert werden kann. Die gesamten von diesen Cookies gesammelten Informationen werden zusammengefasst und zur Verbesserung der Arbeitsweise des VBH e. V. verwendet.

Es gibt auch Cookies, mit denen sich der VBH e. V. die von Ihnen getroffenen Auswahlentscheidungen merken kann (wie etwa Ihren Benutzernamen, Ihre Sprache oder die Region, in der Sie sich befinden) und verbesserte, persönlichere Merkmale anbieten kann. Diese Cookies können auch dazu verwendet werden, die Änderungen zu speichern, die Sie an der Textgröße, den Schriftarten und anderen Teilen der Webseiten vorgenommen haben, die Sie benutzerspezifisch gestalten können. Sie können auch zur Erbringung von Dienstleistungen genutzt werden, die Sie angefordert haben, beispielsweise zur Betrachtung eines Videos oder zur Einstellung eines Kommentars in einem Blog.

Sie können Ihren Browser so einstellen, dass er alle oder bestimmte Browser-Cookies ablehnt oder Sie warnt, wenn Websites Cookies setzen oder auf sie zugreifen. Wenn Sie Cookies deaktivieren oder ablehnen, beachten Sie bitte, dass einige Inhalte dieser Website möglicherweise nicht mehr zugänglich sind oder nicht ordnungsgemäß funktionieren.

9. Offenlegung Ihrer personenbezogenen Daten

Wir geben keinerlei uns von Ihnen zur Verfügung gestellte und sonst in der beschriebenen Weise erhobene direkte oder anonyme Daten an Dritte weiter. Somit gibt es keinerlei Situation, bei der durch uns irgendwelche Daten an Dritte weitergegeben werden, durch die auf Ihre Person Rückschlüsse gezogen werden könnten.

Ihre personenbezogenen Daten sind bei uns ausschließlich zur internen Verarbeitung gespeichert und nach außen vollständig geschützt.

10. Zahlungsangaben

Der VBH e. V. verwendet und speichert Ihre den Zahlungsverkehr ermöglichenden Daten ausschließlich intern zur richtigen Zuordnung von Zahlungen Ihrerseits sowie zur eventuellen Erstattung übergezahlter oder sonstiger zu erstattender Beträge.

11. Internationale Datenübertragungen

Da der VBH e. V. ausschließlich ein Berufsverband innerhalb eines deutschen Bundeslandes ist, finden keinerlei internationale Datenübertragungen statt.

12. Datensicherheit

Wir haben geeignete Sicherheitsmaßnahmen eingerichtet, um den versehentlichen Verlust oder die unbefugte Nutzung oder den unbefugten Zugriff auf Ihre personenbezogenen Daten oder deren Veränderung oder Offenlegung zu verhindern. Außerdem beschränken wir den Zugriff auf Ihre personenbezogenen Daten auf diejenigen ausschließlich vereinsinternen Mitarbeiter, Vertreter, Auftragnehmer und sonstigen Dritten, die aus geschäftlichen Gründen bzw. dem Vereinszweck verpflichteten Gründen von ihnen Kenntnis nehmen müssen. Sie werden Ihre personenbezogenen Daten nur nach unseren Anweisungen verarbeiten und unterliegen einer strengen Geheimhaltungsverpflichtung.

Wir haben Verfahren eingerichtet, um der vermuteten Verletzung der Sicherheit von personenbezogenen Daten zu begegnen, und werden Sie und die zuständigen Aufsichtsbehörden über eine Verletzung des Datenschutzes benachrichtigen, wenn wir gesetzlich hierzu verpflichtet sind.

13. Links Dritter

Diese Website kann Links zu Websites, Plug-ins und Anwendungen Dritter enthalten (beispielsweise die Möglichkeit zur Anmeldung mit Facebook). Das Anklicken dieser Links oder die Ermöglichung dieser Verbindungen kann Dritten die Möglichkeit geben, Daten über Sie zu erfassen oder weiterzugeben. Wir haben keine Kontrolle über diese Websites Dritter und sind nicht für deren Datenschutzerklärungen verantwortlich. Wenn Sie unsere Website verlassen, empfehlen wir Ihnen, die Datenschutzrichtlinie jeder Website zu lesen, die Sie besuchen.

14. Aufbewahrung von Daten

Wir werden Ihre personenbezogenen Daten nur solange speichern, wie dies zur Erfüllung der Zwecke notwendig ist, zu denen wir sie erfasst haben, einschließlich zum Zwecke der Erfüllung sämtlicher rechtlicher Anforderungen und der Buchhaltungs- oder Berichtserfordernisse.

Um die angemessene Aufbewahrungsfrist für personenbezogene Daten festzulegen, berücksichtigen wir die Menge, die Art und die Sensibilität der personenbezogenen Daten, das mögliche Risiko von Schäden aufgrund der unbefugten Nutzung oder Offenlegung Ihrer personenbezogenen Daten und ob wir diese Zwecke mit anderen Mitteln erreichen können, sowie die geltenden gesetzlichen Anforderungen.

Wir sind gesetzlich verpflichtet, Grunddaten zu unseren Kunden (einschließlich Kontakt-, Identitäts-, Finanz- und Transaktionsdaten) von dem Zeitpunkt an, zu dem sie nicht mehr Mitglied oder Interessent bei uns sind, zehn Jahre lang für steuerliche Zwecke aufzubewahren.

Wir versprechen Ihnen auch, dass Sie jederzeit zurückkommen können und die Vereinsinformationen, die Sie in der Vergangenheit bei uns genutzt haben, weiter nutzen können. Sofern Sie also diese Informationen nicht aktiv löschen, bewahren wir sie auf, sodass wir unser Versprechen einlösen können.

Unter bestimmten Umständen können Sie uns zur Löschung Ihrer Daten auffordern; siehe den nachfolgenden Abschnitt: Ihre gesetzlichen Rechte für weitere Informationen.

In manchen Fällen können wir Ihre personenbezogenen Daten zu Forschungszwecken oder zu statistischen Zwecken anonymisieren (sodass sie nicht länger eine Verbindung zu Ihnen aufweisen). In diesem Fall können wir die entsprechenden Informationen unbefristet nutzen, ohne Sie weiter zu benachrichtigen.

15. Ihre gesetzlichen Rechte

Wenn die Datenschutz-Grundverordnung auf Sie Anwendung findet, weil Sie in der Europäischen Union ansässig sind, haben Sie in Bezug auf Ihre personenbezogenen Daten Rechte nach den Datenschutzgesetzen:

          Das Recht, informiert zu werden – Dies ist eine Verpflichtung für uns, Sie darüber zu informieren, wie wir Ihre personenbezogenen Daten nutzen (und das ist es, was wir in dieser Datenschutzrichtlinie tun).

          Das Recht auf Auskunft – Das ist das Recht, eine sogenannte „Auskunftsanforderung der betroffenen Person“ zu stellen, mit der Sie eine Kopie der personenbezogenen Daten anfordern, die wir über Sie gespeichert haben.

          Das Recht auf Berichtigung – Das ist das Recht, uns zur Berichtigung von personenbezogenen Daten über Sie zu veranlassen, die gegebenenfalls unvollständig oder unrichtig sind.

          Das Recht auf Löschung – Dieses Recht ist auch als das „Recht auf Vergessenwerden“ bekannt, wonach Sie unter bestimmten Umständen von uns die Löschung der personenbezogenen Daten verlangen können, die wir über Sie haben (sofern nicht ein vorrangiger rechtlicher Grund besteht, aus dem wir sie aufbewahren müssen).

          Das Recht auf Beschränkung der Verarbeitung – Das ist ein Recht, nach dem Sie unter bestimmten Voraussetzungen von uns die Unterbrechung der Verarbeitung personenbezogener Daten verlangen können.

          Das Recht auf Datenübertragbarkeit – Das ist das Recht, von uns eine Kopie Ihrer personenbezogenen Daten in einem üblichen Format (beispielsweise als eine .csv-Datei) zu verlangen;

          Das Recht auf Widerspruch – Das ist das Recht, der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten durch uns zu widersprechen (beispielsweise wenn Sie der Verarbeitung Ihrer Daten durch uns für Zwecke der Direktwerbung widersprechen); und

          Rechte in Bezug auf die automatisierte Entscheidungsfindung und das Profiling – Nach diesem Recht können Sie von uns Transparenz im Hinblick auf die gesamte von uns vorgenommene Profilerstellung (Profiling) oder automatisierte Entscheidungsfindungen verlangen.

Für diese Rechte gelten bestimmte Regelungen, wann Sie diese ausüben können. Für die Kontrolle des Datenschutzes bei privatwirtschaftlichen Institutionen mit Sitz in Bayern ist als zentrale Aufsichtsbehörde das Landesamt für Datenschutzaufsicht, Promenade 27, 91522 Ansbach, Tel.: 0981 53 1300, Fax: 0981 53 5300, eMail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!, Homepage: https://www.lda.bayern.de (externer Link) zuständig.

Wenn Sie eines der oben angegebenen Rechte ausüben möchten, setzen Sie sich bitte mit uns in Verbindung (siehe Wie Sie sich mit dem VBH e. V. in Angelegenheiten des Datenschutzes in Verbindung setzen können).

Sie müssen keine Gebühr bezahlen, um Auskunft über Ihre personenbezogenen Daten zu erhalten (oder um eines der anderen Rechte auszuüben). Wir können allerdings eine angemessene Gebühr berechnen, wenn Ihre Anfrage offensichtlich unbegründet, wiederholend oder unverhältnismäßig ist. Alternativ können wir unter diesen Umständen die Erfüllung Ihrer Anfrage ablehnen.

Wir müssen möglicherweise bestimmte Angaben von Ihnen anfordern, die uns helfen, Ihre Identität zu bestätigen und uns über Ihr Recht auf Auskunft über Ihre personenbezogenen Daten (oder auf Ausübung Ihrer sonstigen Rechte) zu vergewissern. Dies ist eine Sicherheitsmaßnahme, die gewährleisten soll, dass personenbezogene Daten nicht an eine Person weitergegeben werden, die nicht zu deren Empfang berechtigt ist. Wir können auch mit Ihnen in Kontakt treten und Sie um weitere Informationen in Bezug auf Ihre Anfrage bitten, um unsere Beantwortung zu beschleunigen.

Wir sind bemüht, alle berechtigten Anfragen innerhalb von zwei Wochen zu beantworten. Gelegentlich kann es länger als zwei Wochen dauern, wenn Ihre Anfrage besonders komplex ist oder wenn Sie mehrere Anfragen gestellt haben. In diesem Fall werden wir Sie benachrichtigen und auf dem Laufenden halten.

Wir haben einen Data Privacy Manager bestellt, der für die Überwachung aller Fragen im Zusammenhang mit dieser Datenschutzrichtlinie verantwortlich ist. Wenn Sie Fragen zu dieser Datenschutzrichtlinie haben, einschließlich etwaiger Anfragen zur Ausübung Ihrer gesetzlichen Rechte, setzen Sie sich bitte über die im nachfolgenden Abschnitt Wie Sie sich mit dem VBH e. V. in Angelegenheiten des Datenschutzes in Verbindung setzen können genannten Kontaktdaten mit dem Data Privacy Manager in Verbindung.

Sie haben das Recht, jederzeit beim Landesamt für Datenschutzaufsicht eine Beschwerde zu erheben. Wir würden es jedoch schätzen, wenn Sie uns die Möglichkeit geben, Ihr Anliegen zu bearbeiten, bevor Sie sich an das Landesamt für Datenschutzaufsicht wenden. Setzen Sie sich bitte zuerst mit uns in Verbindung.

16. Wie Sie sich mit dem VBH e. V. in Angelegenheiten des Datenschutzes in

Verbindung setzen können

Wenn Sie Fragen zu dieser Datenschutzrichtlinie haben oder eines Ihrer Rechte ausüben möchten, senden Sie uns bitte eine E-Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! oder schreiben Sie uns per Post an die Anschrift: VBH e. V. Vorstand, Troppauer Straße 26, 86405 Meitingen, Tel.: 08238 96668-103

Wenn Sie Hilfe zu unseren Dienstleistungen oder zu dieser Website im Allgemeinen benötigen, nehmen Sie bitte über das Kontaktformular unserer Website mit uns Kontakt auf.

17. Eine kleine Bitte des VBH e. V. an Sie

Es ist wichtig, dass die personenbezogenen Daten, die wir über Sie gespeichert haben, richtig und auf dem aktuellen Stand sind. Halten Sie uns bitte während Ihrer Geschäftsbeziehung zu uns über Änderungen Ihrer personenbezogenen Daten auf dem Laufenden. Sie können dies durch Aktualisierung Ihres Kontos tun. Vielen Dank.

18. Änderungen dieser Datenschutzrichtlinie

Die Datenschutz-Grundverordnung ist neu, und die für den Datenschutz zuständigen Behörden geben noch immer neue Anleitungsdokumente heraus, wie die Institutionen sie befolgen sollen. Deshalb können Sie in der Zukunft möglicherweise kleinere Aktualisierungen unserer Datenschutzrichtlinie bemerken. Stellen Sie bitte sicher, dass Sie sie gelegentlich erneut lesen und prüfen. Vielen Dank.

Für weiterreichende Änderungen unserer Datenschutzrichtlinie werden wir Sie im einzelnen rechtzeitig informieren.

© VBH e. V. 2018

      Schwan & Partner GmbH

      Gebr.-Batscheider-Straße 4a

      82041 Oberhaching


 

Sie wollen Partner vom VBH werden?

wenden Sie sich bitte an:

Hannelore Britzlmair
Troppauerstraße 26
86405 Meitingen
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

VBH Historie

Nach Gesprächen und entsprechender Vorbereitung trafen sich eine kleine Gruppe von gleichgesinnten Heimleitern am 26. Februar 1985 in Erlangen -Bruck und gründeten den VBH – Verband Bayerischer Heimleiterinnen und Heimleiter.

Die Gründungsmitglieder

  • Gebhard Karch
  • Rainer Peterschinigg
  • Manfred Rühl
  • Peter Bruchner
  • Martina Kunze
  • German Schreyer
  • Walter Brückel
     

Zum Vorsitzenden des neu gegründeten Verbandes wurde Gebhard Karch von der Villschen Stiftung in Bad Neustadt gewählt.

In der Anfangsphase verstand sich der VBH eher zum Erfahrungsaustausch, zur einheitlichen Auffassung in gemeinsamen Angelegenheiten in Bayern.
In der Gründungssatzung war es Zielsetzung des Verbandes, die berufsständischen Interessen der Heimleiter zu vertreten und zu fördern, aber auch den Ruf und das Ansehen der Heimleiter als Partner der Politik und Öffentlichkeit zu heben und zu sichern. Ebenso zählten insbesondere der Informations- und Erfahrungsaustausch der Mitglieder, deren fachliche Argumentation gegenüber Behörden und die Fort- und Weiterbildung der Heimleiter und deren Mitarbeiter.

Um wirklich ein anerkannter und großer Verband in Bayern zu werden, war es im Gründungsjahr und in den Folgejahren vorrangige Aufgabe, weitere Mitglieder zu werben. In schneller Folge erhöhte sich die Mitgliederzahl bis zum heutigen Stand.

Auch wenn sich der VBH in den ersten Jahren seines Bestehens nur langsam entwickelte, war damit noch lange nicht sichergestellt, dass die Zielsetzungen und Aufgaben auch zu bewältigen waren.
Den anspruchsvollen Aufgaben in der Anfangsphase konnte sich nur durch ehrenamtliche Tätigkeit im Allgemeinen und ehrenamtliche Finanzierung im Speziellen gestellt werden.
In den Folgejahren erbrachten die Fort- und Weiterbildungsveranstaltungen kostendeck-
ende Mittel, die dem VBH ermöglichten, 1997 den 1. Heimleiter-Tag zu gestalten.
Weitere verbandliche Aufgaben und Zielsetzungen des VBH standen ganz im Zeichen der Erweiterung und der Zusammenarbeit mit anderen Landesverbän-
den.
Nach der Wende hat der VBH Verbindungen mit verschiedenen Einrichtungen und Heimleitern in Thüringen aufgenommen, zwecks Informationsaustausch bzgl. des Heimgesetzes und seinen Verordnungen.

Mehrere Heimleiter aus Meiningen und weiterer Umgebung nahmen an Weiterbildungsveranstaltungen des VBH teil. Auch die innerbayerischen Folgeseminare des VBH, verteilt über Nord- und Südbayern, fanden regen Zuspruch. Nach entsprechenden Vorbereitungen wurde Anfang der 90er Jahre der Deutsche Heimleiterinnen und Heimleiter Verband – DHV – maßgeblich unter Mitwirkung des VBH gegründet. Sitz des DHV war Bad Neustadt an der Saale.
 

1. Bundesvorsitzender
Herr Viets Günter, Soltau

1. stellv. Bundesvorsitzende
Frau Ludwig Gabriele, Halle-Neustadt


des weiteren in der Folge als Stellvertreter Herr Rüdiger Braun, Würzburg sowie danach Herr Walter Brückel, Stadtlauringen bis zur Auflösung und Löschung des DHV am 17.06.1998.

Wie so vielen guten und durchdachten Vorstellungen erging es auch dem DHV-Modell. Wohl aber stellte es einen ersten ernst gemeinten Versuch der Gemeinsamkeit dar, der leider nicht verwirklicht werden konnte.
Die Auflösung des DHV hatte folgenden Hintergrund:
Der VLA -(DVLAB)- wollte kurzfristig mit dem DHV eine Fusion eingehen. Da der DVLAB aufgrund seiner Satzung keine selbständigen Landesverbände zulassen wollte bzw. konnte, hat der VBH einen vorsorglichen Beschluss der Mitgliederversammlung des VBH dem DHV vorgelegt, um seine Selbständigkeit zu wahren.
Die Auflösung des DHV erfolgte, wie schon erwähnt, mit Eintragung der Löschung vom 17. Juni 1998.

Bereits ein Jahr zuvor, am 15.04.1997, hatte der VBH zum 1. Bayerischen Heimleitertag in München eingeladen. Die Anzahl der erschienenen Kolleginnen und Kollegen aus ganz Bayern hatte alle Erwartungen übertroffen und war somit für den VBH ein erster großer Erfolg.
Weitere Bayerische Heimleitertage folgten dann jährlich mit großer Resonanz.
Der VBH hatte somit mit seiner Entscheidung der Selbständigkeit den richtigen Weg gewählt.

Autor: Herr Walter Brückel / Gründungsmitglied, am 19.07.2005

Verantwortlich für den Inhalt:

Hannelore Britzlmair
(1. Vorsitzende des VBH)

Troppauer Straße 26
86405 Meitingen
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! 

Haftung

Der VBH haftet nicht für den Inhalt verlinkter Seiten

Erklärung zur Haftung und Datenschutz    (Wortlaut)

Urheberrecht
Alle Rechte vorbehalten. Es ist insbesondere nicht gestattet, ohne ausdrückliche Genehmigung des Verbandes bayerischer Heimleiterinnen und Heimleiter stationärer Dienste der Alten – und Behindertenhilfe diese Veröffentlichung oder Teile daraus für gewerbliche Zwecke zu übernehmen, zu übersetzen, zu vervielfältigen, auf Mikrofilm/-fiche oder in elektronische Systeme einzuspeichern oder in irgendeiner Weise zu verändern. Der Nachdruck und die Auswertung von Pressemitteilungen ist gestattet.

Alle Informationen und angebotenen Materialien (Vordrucke etc.) beruhen auf als zuverlässig erachteten Quellen.
Der Verband bayerischer Heimleiterinnen und Heimleiter stationärer Dienste der Alten – und Behindertenhilfe übernimmt jedoch keine Gewähr für Inhalt, Richtigkeit und Vollständigkeit der Angaben und angebotenen Materialien. Für Informationen, die über externe Querverweise ( Hyperlinks ) erreicht werden, wird ebenfalls ausdrücklich keine Gewähr übernommen. Für den Inhalt sind ausschließlich deren Betreiber verantwortlich.

 

   

VBH-Termine  

Mai 2018
Mo Di Mi Do Fr Sa So
30 1 2 3 4 5 6
7 8 9 10 11 12 13
14 15 16 17 18 19 20
21 22 23 24 25 26 27
28 29 30 31 1 2 3
   

Demnächst  

7.3.2018

Seminar in Nürnberg:
"Entgeltverhandlung:
Der erfolgreiche Vergütungsabschluss
"

21.3.2018

Seminar in München:
"Entgeltverhandlung:
Der erfolgreiche Vergütungsabschluss"

Beschreibungen (Flyer)
und Anmeldungen

unter "Veranstaltungen"

   
© Erwin Grab